Dynamisches Risikomanagement

page-cover-image-dynamicrisk21

Das Beste, was Wissenschaft und Technologie für Ihr Portfolio zu bieten haben.

Wir setzen führende Technologie und neueste Erkenntnisse der Kapitalmarktforschung und Finanzökonometrie ein, um die private Geldanlage zu verbessern. Anders als ein aktiver Vermögensverwalter nimmt Scalable Capital keine Portfolioumschichtungen auf Grundlage von subjektiven Meinungen zu der Kursentwicklung spezifischer Anlageklassen vor. Anpassungen Ihres Portfolios sind im Wesentlichen die Folge einer Abweichung des Verlustrisikos Ihrer aktuellen Portfolio-Performance von der gewählten Risikokategorie.

Unsere Risikomanagement-Technologie ermöglicht:

smart-brain

Besseres Verständnis für das tatsächliche Risiko Ihres Portfolios.

monitor-24-7

Kontrolle des Verlustrisikos und Erzielung besserer risikoadjustierter Renditen.

On Button

Weniger Stress und mehr Kontinuität bei der Geldanlage.

Risiko ist Ihre Währung für Performance.

Bestimmen Sie selbst, wieviel Risiko Sie eingehen.

Risiko ist die Währung, mit der Anleger Rendite einkaufen. Unsere Kunden bestimmen selbst, wie viel Risiko sie „auf den Tisch legen“ wollen: Ob niedriges Risiko, mit entsprechend begrenzten Renditemöglichkeiten (5% VaR), oder ein höheres Risiko mit größerem Renditepotential (20% VaR).

Was ist VaR?

Die individuelle Anlagestrategie basiert auf der gewählten Risikokategorie, die an die Risikokennzahl Value-at-Risk (VaR) gekoppelt ist. Die von Scalable Capital verwendete VaR-Spezifikation beziffert den Jahresverlust, der mit einer Wahrscheinlichkeit von 95% nicht überschritten werden sollte (VaR mit Jahreshorizont und 95% Konfidenzniveau). Ein angegebener VaR von 12% bedeutet dann beispielsweise, dass das Portfolio in einem Jahr mit einer Wahrscheinlichkeit von 95% nicht mehr als 12% an Wert verlieren sollte, oder anders ausgedrückt, im Mittel kann in einem von 20 Jahren ein Jahresverlust von mehr als 12% auftreten. Die für Sie geeigneten Risikokategorien ergeben sich aus der vorgenommenen Geeignetheitsprüfung.

Mögliche Wertentwicklungen eines Anlagebetrages von 100.000 €

Risikokategorie: 5% VaR

Verlustrisiko gesteuert mit der Kennzahl Value-at-Risk (VaR)

Hinweise zur Berechnung

Basierend auf historischen Rendite- und Risikodaten der gewählten Anlageklassen und mittels statistischer Verfahren werden mögliche Wertentwicklungen der Risikokategorien für einen Zeitraum bis zu 5 Jahren berechnet. Das 5%-Quantil in dieser Abbildung stellt eine schlechte Wertentwicklung dar. Das 50%-Quantil, der Median, zeigt die mittlere Wertentwicklung. Das 95%-Quantil bildet eine gute Entwicklung ab. In den dargestellten Wertentwicklungen wurden die volumenabhängige Gesamtvergütung von 0,75% p.a. sowie die laufenden Kosten der ETFs von durchschnittlich 0,25% p.a. berücksichtigt. Die zukunftsbezogenen Angaben und Darstellungen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Wertentwicklungen. Quelle: Eigene Berechnung.

dynamic-riskmanagement-5%VaR

Risikokategorie: 20% VaR

Verlustrisiko gesteuert mit der Kennzahl Value-at-Risk (VaR)

Hinweise zur Berechnung

Basierend auf historischen Rendite- und Risikodaten der gewählten Anlageklassen und mittels statistischer Verfahren werden mögliche Wertentwicklungen der Risikokategorien für einen Zeitraum bis zu 5 Jahren berechnet. Das 5%-Quantil in dieser Abbildung stellt eine schlechte Wertentwicklung dar. Das 50%-Quantil, der Median, zeigt die mittlere Wertentwicklung. Das 95%-Quantil bildet eine gute Entwicklung ab. In den dargestellten Wertentwicklungen wurden die volumenabhängige Gesamtvergütung von 0,75% p.a. sowie die laufenden Kosten der ETFs von durchschnittlich 0,25% p.a. berücksichtigt. Die zukunftsbezogenen Angaben und Darstellungen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Wertentwicklungen. Quelle: Eigene Berechnung.

dynamic-riskmanagement-20percent-var-small-de-1

Professionelle Vermögensverwaltung.

Keine Mindestlaufzeit. Keine versteckten Kosten. Volle Transparenz.

Jetzt auch kostenlose Depotüberträge möglich.

Laufende Risikoüberwachung.

Um Ihre Risikokategorie einzuhalten, wird Ihr Portfolio automatisch überwacht und hinsichtlich seines Risikopotenzials analysiert. Konkret werden unter Berücksichtigung der aktuellen Marktsituation und der gegenwärtigen Portfoliozusammensetzung dazu anhand von „Monte-Carlo-Simulationen“ jeweils tausende von plausiblen Wertentwicklungsszenarien generiert.

dynamic-riskmanagement-simulation-de
Wichtige Hinweise
Die Angaben haben rein beispielhaften Charakter. Die zukunftsbezogenen Angaben und Darstellungen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Wertentwicklungen.

Wichtig dabei: die Simulationen beziehen sich immer nur auf das Risiko eines Wertrückgangs im Verhältnis zum bis zu diesem Zeitpunkt bereits erreichten Portfoliowert. Zu Beginn Ihrer Geldanlage bedeutet also ein Value-at-Risk von 10%, dass Ihr Portfolio im Laufe des ersten Anlagejahres mit einer Wahrscheinlichkeit von 5% einen Wertrückgang von über 10% des anfänglichen Anlagebetrags (z.B. 100.000 €) erleiden könnte. Sollte Ihr Portfoliowert aber nach 5 Jahren bereits um 30% angestiegen sein (also im Beispiel auf 130.000 €), so bedeutet ein VaR von 10%, dass Ihr Portfolio mit einer Wahrscheinlichkeit von 5% auf unter 117.000 € fallen könnte (90% des bereits erreichten Portfoliowerts).

Dynamische Risikosteuerung durch ständige Anpassung des Portfolios.

Sobald die Risikoprojektion eine drohende Überschreitung des Verlustrisikos anzeigt, wird automatisch eine risikomindernde Portfolioumschichtung vorgenommen – z.B. durch eine Reduktion von Aktien-ETFs und eine Erhöhung des Anteils von Anleihen-ETFs. Im umgekehrten Fall, also wenn das ermittelte Anlagerisiko unter dem festgelegten Verlustrisiko liegt, findet eine risikosteigernde Umschichtung statt, um so kein Renditepotenzial aufgrund einer zu konservativen Portfolioaufstellung zu verschenken.

Wird eine Verletzung des Verlustrisikos prognostiziert…

Wichtige Hinweise

Die Angaben haben rein beispielhaften Charakter. Die zukunftsbezogenen Angaben und Darstellungen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Wertentwicklungen.

portfolio-simulation-weights-current

…findet eine automatische Anpassung der Gewichtung statt.

Wichtige Hinweise

Die Angaben haben rein beispielhaften Charakter. Die zukunftsbezogenen Angaben und Darstellungen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Wertentwicklungen.

dynamic-riskmanagement-adjusted

Können Kursverluste auftreten, die größer als die angegebene Risikokategorie sind?

Ja. Ein Verlust bzw. eine temporäre, negative Wertentwicklung Ihres Portfolios, die über den gewählten VaR-Wert hinausgeht, ist möglich und kann mit einer Wahrscheinlichkeit von 5% eintreten. Bei einem VaR von beispielsweise 12% ist auf Jahresbasis mit einer Wahrscheinlichkeit von 5% (also im Mittel einmal in 20 Jahren) mit einem Jahresverlust von mehr als 12% zu rechnen.

Unser Ziel: das optimale Portfolio für jede Marktphase.

In den folgenden Grafiken zeigen wir auf, wie unser Anlagemodell die ETF-Gewichtung für ein Portfolio mit dem 5%, 15% bzw. 25% Value-at-Risk historisch angepasst hätte. Die Grafiken illustrieren, wie bei prognostizierter Verletzung des VaRs dynamisch Umschichtungen vorgenommen werden.

In Zeiten erhöhter Finanzmarktrisiken wird dadurch typischerweise der Anteil von Aktien-ETFs (in der Grafik dunkel) zu Gunsten von Anleihen-ETFs und Tagesgeld (in der Grafik hell) zurückgefahren.

Was sind ETFs? - Erfahren Sie wie Scalable Capital Ihr Portfolio aus den besten ETFs zusammenstellt.

Wichtige Hinweise
Die Angaben haben rein beispielhaften Charakter. Die zukunftsbezogenen Angaben und Darstellungen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Wertentwicklungen.

Tagesgeld
Staatsanleihen

Besicherte Anleihen
Unternehmensanleihen

Immobilien
Rohstoffe

Aktien

Die Geldanlage an den Kapitalmärkten ist mit Risiken verbunden. Bitte lesen Sie unsere Risikohinweise

Unser Risikomanagement kurz im Video erklärt.

Im Video erklären Professor Dr. Stefan Mittnik und Scalable Capitals Co-CEOs Erik Podzuweit und Florian Prucker in Kürze, wie das Risikomanagement von Scalable Capital funktioniert. Dabei wird auch beantwortet, auf welcher Basis Scalable Capital entscheidet, wann ein Portfolio umgeschichtet werden muss.