Portfolio mit Anleihen-ETFs: Mit dem Robo von der Zinswende profitieren

10. März 2023  |  Nicolas Zeitler
Asset Blog Anleihen-ETF 1920
Mit ETFs auf kurzlaufende Unternehmensanleihen lässt sich am neuen Zinsumfeld teilhaben – und das mit einem professionell verwalteten Portfolio.

Innerhalb weniger Monate hat sich die Zinslandschaft verändert: Je nach Bank oder Broker gibt es auf Einlagen wie Tagesgeld wieder Zinsen, mit denen sich die Auswirkungen der Teuerung zwar nicht ausgleichen, aber doch etwas abfedern lassen. Und auch Staaten und Firmen zahlen auf Anleihen wieder nennenswerte Zinsen. Das macht die Anlageklasse als vergleichsweise risikoarmen Bestandteil oder Kern einer Geldanlage wieder um einiges relevanter. Mit ETFs lässt sich unkompliziert und günstig in ganze Körbe von Anleihen investieren. Wer selbst keine Anleihe-Fonds auswählen möchte, kann sich ein Portfolio von Profis zusammenstellen und verwalten lassen.

Zinsen steigen: Neu ausgegebene Anleihen werden attraktiver

Welche Rendite Anleihen abwerfen, hängt vom Zusammenspiel von Zins und Kurs ab. Wenn wie zuletzt die Zinsen steigen, macht das neu ausgegebene Anleihen attraktiv. Bei zuvor ausgegebenen mit niedrigerem Zinskupon dagegen sinken in so einer Situation die Kurse. Kurzlaufende Anleihen sind gegenüber Zinsänderungen weniger sensibel als Schuldtitel mit langer Duration. Die Duration ist nicht zu verwechseln mit der (Rest-)Laufzeit. Beide Kennzahlen lassen allerdings Rückschlüsse zu, wie stark eine Anleihe auf Zinsänderungen reagiert. Vereinfacht gesagt gilt: je kürzer, desto weniger sensibel.

Anleihen-ETFs mit kurzer Duration: Was unter der Haube steckt

Diesen Umstand macht sich das neue Portfolio ZinsInvest zunutze, das Scalable Capital jetzt über seine digitale Vermögensverwaltung anbietet. Zusammengesetzt ist es aus vier ETFs. Drei sind jeweils aus in Euro begebenen Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Rating zusammengesetzt. Die Emittenten, Unternehmen wie Mercedes, BMW oder Goldman Sachs, haben eine besonders gute Bonität. Weiteres gemeinsames Merkmal dieser ETFs sind die kurzen Durationen. In jedem der Anleihen-ETFs stecken jeweils Papiere mit einer bestimmten Spanne an Restlaufzeiten, beispielsweise null bis ein Jahr. Daraus ergibt sich für jeden ETF und für das gesamte Portfolio eine durchschnittliche Restlaufzeit und Duration. Die Duration liegt bei etwas über einem Jahr. Neben den Anleihen-ETFs liegt im Portfolio noch ein ETF, der den Einlagenzins der Europäischen Zentralbank abbildet.

Welche Rendite mit dem Anleihen-Portfolio zu erwarten ist

ZinsInvest zielt im derzeitigen Marktumfeld auf eine Rendite von 3,9 % p.a. Damit liegt die Zielrendite über den Erträgen der gängigen Tagesgeldangebote. Gleichzeitig ist das Verhältnis von Risiko zu Rendite bei dem ETF-Portfolio konservativ. Das heißt, für die angepeilte Rendite sind eher geringe Wertschwankungen in Kauf zu nehmen.

ZinsInvest: Für wen sich die Anlage eignet

Ein gemanagtes ETF-Portfolio wie ZinsInvest ist wegen der geringen zu erwartenden Wertschwankungen im Grunde auch für eher kurze Anlagezeiträume geeignet, lässt sich aber auch für die mittelfristige Anlage auch höherer Summen nutzen. Es gibt keine maximale Anlagesumme. Der angelegte Betrag lässt sich jederzeit aufstocken oder verringern. Eine Anlage in ein ZinsInvest-Portfolio ist mit anderen Portfolios der digitalen Vermögensverwaltung kombinierbar.

Zum Beispiel wie folgt: Ein Betrag, der mit langem Anlagehorizont investiert ist, liegt in einem Portfolio mit eher hohem Aktienanteil, das mit Aussicht auf höhere Renditen auch schwankungsintensiver sein kann – je nach individueller Risikotragfähigkeit. Ein zusätzlicher Anlagebetrag, der möglicherweise mittelfristig zur Verfügung stehen soll und daher geringeren Wertschwankungen unterworfen sein soll, wird parallel in ein ZinsInvest-Portfolio investiert.

Außer um Ein- und Auszahlungen und möglicherweise einen Sparplan zum regelmäßigen Aufstocken der angelegten Summe müssen sich Anlegerinnen oder Anleger um nichts kümmern.

Portfolio-Management: Was Scalable Capital tut

Wie die anderen Portfolios in der digitalen Vermögensverwaltung werden auch ZinsInvest-Anlagen laufend überwacht und bei Bedarf auf ihre Ausgangsgewichtung zurückgesetzt. Außerdem beobachtet das Team von Scalable Capital den ETF-Markt und kümmert sich darum, dass immer die am besten geeigneten Produkte im ZinsInvest-Portfolio eingesetzt werden.

Auf diese Weise wird die Anlageklasse Anleihen für jede und jeden einfach zugänglich, und das ab Sparplanraten von nur 20 Euro monatlich. Die Kosten liegen wie in allen Strategien bei jährlich 0,75 Prozent des Anlagevolumens für das Management zuzüglich der Produktkosten von 0,13 Prozent. Für investierte Gelder über 100.000 Euro liegt die Gebühr bei 0,69 Prozent und auf über 500.000 Euro hinausgehende Anlagen entfällt eine reduzierte Gebühr von 0,49 Prozent.


Die angestrebte Rendite ist variabel und beträgt 3,9 % pro Jahr vor Kosten zum Stichtag 05.02.2024. Sie wurde als gewichtete Effektivverzinsung der Portfoliobestandteile mittels Daten der Emittenten bestimmt. Die Gesamtkosten pro Jahr betragen 0,88 % und wirken sich renditemindernd aus. Sie setzen sich aus den Produktkosten (0,13 %) und den Kosten für die Vermögensverwaltung sowie dem Handel (0,75 %) zusammen. Kapitalanlagen bergen Risiken. Die angegebene Zielrendite ist eine Prognose und kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Risikohinweis – Die Kapitalanlage ist mit Risiken verbunden und kann zum Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Weder vergangene Wertentwicklungen noch Prognosen haben eine verlässliche Aussagekraft über zukünftige Wertentwicklungen. Wir erbringen keine Anlage-, Rechts- und/oder Steuerberatung. Sollte diese Website Informationen über den Kapitalmarkt, Finanzinstrumente und/oder sonstige für die Kapitalanlage relevante Themen enthalten, so dienen diese Informationen ausschließlich der allgemeinen Erläuterung der von Unternehmen unserer Unternehmensgruppe erbrachten Wertpapierdienstleistungen. Bitte lesen Sie auch unsere Risikohinweise und Nutzungsbedingungen.

 

Wollen Sie mehr Expertenwissen zum Thema Geldanlage erhalten?

Als Newsletter-Abonnent sind Sie in der guten Gesellschaft zehntausender Leser, die von uns regelmäßig Tipps zur erfolgreichen Geldanlage erhalten.

Circ Team photo Nicolas
Nicolas Zeitler
Team Lead Editorial (Ehemals)
Nicolas hat sich als Redakteur auf die Themen Finanzen und Digitales spezialisiert. Bevor er 2019 zu Scalable Capital kam, leitete er die Finanzredaktion beim Vergleichsportal Check24. Erste journalistische Sporen verdiente er sich beim Münchner Merkur. Anschließend arbeitete er für das IT-Wirtschaftsmagazin CIO und die Agenturen Grasundsterne und Fischerappelt. Nicolas hat Politikwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München studiert.