Scalable Capital verdoppelt AuM auf 200 Millionen Euro

München/London, 30. März 2017. Scalable Capital hat sein verwaltetes Vermögen in den vergangenen drei Monaten auf 200 Millionen Euro verdoppelt. Damit gehört Scalable Capital zu den am schnellsten wachsenden Fintech-Unternehmen in Europa.

„Unser Anlagevolumen wächst jeden Tag um über eine Million Euro. Wir treffen mit unserem Angebot den Nerv vieler frustrierter Anleger, für die klassische Finanzangebote aufgrund hoher Kosten oder niedriger Zinsen nicht in Frage kommen. In diese Lücke stoßen wir mit unserer kosteneffizienten und technologiegetriebenen Vermögensverwaltung“, so Erik Podzuweit, Gründer und Geschäftsführer von Scalable Capital.

Anlagevolumen von 40.000 Euro pro Kunde

Scalable Capital ist seit einem Jahr in Deutschland live, im Sommer 2016 folgte der Marktstart in Großbritannien. Seit Januar 2017 kooperiert das Fintech mit Siemens Private Finance, die allen deutschen Siemens-Mitarbeitern und deren Angehörigen in einer exklusiven Kooperation Zugang zu der Portfolioverwaltung von Scalable Capital gibt.

Derzeit verwaltet das deutsch-britische Fintech 5.000 individuelle ETF-Portfolios. Der durchschnittliche Anlagebetrag liegt bei 40.000 Euro, wobei der typische Kunde 46 Jahre alt ist. Ein gemeinsamer Nenner vieler Kunden ist der hohe Ausbildungsgrad: 90 Prozent der Kunden haben einen Hochschulabschluss. Zwei Drittel sind Wirtschaftswissenschaftler, Informatiker oder Ingenieure, die größte Kundengruppe jedoch sind Banker (rund 20 Prozent).

CNBC: Einziges europäisches Top-25 Start-up

Kürzlich hat der internationale Nachrichtensender CNBC den digitalen Vermögensverwalter Scalable Capital als einziges europäisches Start-up in seine „Upstart 25“-Liste aufgenommen. Mit dieser Liste gibt der internationale Nachrichtensender einen Überblick über technologiegetriebene Start-ups, die ihre Industrien nachhaltig verändern können und deren Markennamen in Zukunft jedermann ein Begriff sein werden. Zuvor wurde das Fintech vom Portal Brokervergleich.de und wallstreet:online bereits zum besten Online-Vermögensverwalter Deutschlands gewählt.

Über Scalable Capital

Scalable Capital ist eine Unternehmensgruppe, die zwei unabhängige Finanzdienstleister im Bereich der digitalen Vermögensverwaltung in Deutschland und Großbritannien umfasst. Die Unternehmensgruppe wurde 2014 von Erik Podzuweit, Florian Prucker, Adam French (zuletzt jeweils Goldman Sachs) und Professor Dr. Stefan Mittnik (Inhaber des Lehrstuhls für Finanzökonometrie und Direktor des Center for Quantitative Risk Analysis an der Ludwig-Maximilians-Universität in München) gegründet. Inzwischen beschäftigt Scalable Capital an seinen Standorten München und London 50 Mitarbeiter, darunter viele promovierte Finanzökonometriker, Informatiker und Experten für maschinelles Lernen.

Das Unternehmen erstellt und verwaltet für seine Klienten global diversifizierte ETF-Portfolios für den systematischen Vermögensaufbau und setzt dazu eine eigens entwickelte Risikomanagement-Technologie ein. Scalable Capital Vermögensverwaltung GmbH ist ein von der BaFin reguliertes Finanzdienstleistungsinstitut nach §32 Kreditwesengesetz (KWG), Scalable Capital Limited wird in Großbritannien von der Financial Conduct Authority (FCA) reguliert.