CNBC: Scalable Capital gehört zu den Top-25 Start-ups weltweit

de team_desk_colour_careers page

München/London, 28. Februar 2017. CNBC hat den digitalen Vermögensverwalter Scalable Capital als einziges deutsches Start-up in seine „Upstart 25“-Liste aufgenommen. Mit dieser Liste gibt der internationale Nachrichtensender einen Überblick über technologiegetriebene Start-ups, die ihre Industrien nachhaltig verändern können. CNBC hat die Liste heute erstmalig veröffentlicht.

„Wir freuen uns sehr, dass uns CNBC für diesen exklusiven Kreis ausgewählt hat. CNBC honoriert mit seiner Auswahl technologiegetriebene Konzepte, die einen echten Mehrwert für ihre Kunden schaffen. Wir geben Privatanlegern Zugang zu einer Vermögensverwaltung, die bisher nur sehr wohlhabenden Menschen zur Verfügung stand. Damit treffen wir den Nerv vieler frustrierter Privatanleger. Nach 14 Monaten verwalten wir über 160 Mio. Euro. Damit sind wir der am schnellsten wachsende digitale Vermögensverwalter in Europa“, so Erik Podzuweit, Gründer und Geschäftsführer von Scalable Capital.

Scalable Capital ist derzeit in drei Ländern aktiv (Deutschland, Großbritannien und Österreich) und hat mehr als 4.000 Kunden. Das Unternehmen hat bereits elf Millionen Euro an Wagniskapital eingesammelt und beschäftigt 45 Mitarbeiter, mehr als die Hälfte davon arbeiten in den Financial- und Software-Engineering-Teams. Seit Anfang des Jahres kooperiert Scalable Capital mit Siemens Private Finance, die allen deutschen Siemens-Mitarbeitern und deren Angehörigen nun Zugang zu einer technologiegestützten und kosteneffizienten Portfolioverwaltung gibt.

Scalable Capital wurde aus 500 nominierten Unternehmen ausgewählt, die von CNBC nach quantitativen und qualitativen Kriterien bewertet wurden (z.B. Innovationsgrad, Skalierbarkeit, Wachstum mit Partnern, Umsatz, Anzahl an Mitarbeitern). Auf CNBC.com (http://www.cnbc.com/upstart25/) gibt es weitere Informationen zu den Auswahlkriterien und detaillierte Profile zu den 25 Unternehmen. CNBC wird den Fortschritt der Unternehmen aus der „Upstart 25“-Liste weiter begleiten.


Über Scalable Capital:
Scalable Capital ist eine Unternehmensgruppe, die zwei unabhängige Finanzdienstleister im Bereich der digitalen Vermögensverwaltung in Deutschland und England umfasst. Die Unternehmensgruppe wurde 2014 von Erik Podzuweit, Florian Prucker, Adam French (zuletzt jeweils Goldman Sachs) und Professor Dr. Stefan Mittnik (Inhaber des Lehrstuhls für Finanzökonometrie und Direktor des Center for Quantitative Risk Analysis an der Ludwig-Maximilians-Universität in München) gegründet. Inzwischen beschäftigt Scalable Capital an seinen Standorten München und London 45 Mitarbeiter, darunter viele promovierte Finanzökonometriker, Informatiker und Experten für maschinelles Lernen.

Das Unternehmen erstellt und verwaltet für seine Klienten global diversifizierte ETF-Portfolios für den systematischen Vermögensaufbau und setzt dazu eine eigens entwickelte Risikomanagement-Technologie ein. Scalable Capital Vermögensverwaltung GmbH ist ein von der BaFin reguliertes Finanzdienstleistungsinstitut nach §32 Kreditwesengesetz (KWG) und Scalable Capital Limited wird in Großbritannien von der Financial Conduct Authority (FCA) reguliert.
Weitere Informationen unter: www.scalable.capital