Scalable Capital erweitert sein Broker-Angebot um Aktiensparpläne

  • Aktiensparplanangebot wird 1.000 Aktien umfassen
  • Zusätzlich 600 ETFs von PRIME-Partnern dauerhaft kostenfrei
  • Xetra als zweiter Handelsplatz neben gettex etabliert
  • Mitgründer und Geschäftsführer Erik Podzuweit: „Wir bieten das breiteste und kostengünstigste Angebot im Markt“

München/London, 05. Januar 2021. Scalable Capital hat sein Broker-Angebot um Aktiensparpläne und Xetra-Handel ausgebaut. Kunden können ab sofort Sparpläne auf mehrere hundert deutsche und internationale Aktien einrichten. In Zukunft wird das Angebot auf etwa 1.000 Aktien ausgedehnt werden. Zusätzlich bietet Scalable Capital insgesamt 1.300 ETF-Sparpläne an, darunter 600 der PRIME-Partner BlackRock, DWS und Invesco. ETFs dieser Partner können im Gebührenmodell „Free Broker” von Scalable Capital seit Oktober kostenfrei gekauft und bespart werden. Für die „Free-Broker”-Kunden kommt ein beliebiger kostenfreier ETF- oder Aktiensparplan hinzu. In diesem Modell ist also der Aufbau eines komplett kostenlosen ETF-Portfolios mit Aktienbeimischung möglich. Seit Mitte Dezember können Kunden von Scalable Capital zudem ihre Orders über Xetra, dem elektronischen Handelsplatz der Frankfurter Wertpapierbörse, abwickeln lassen.

„Wir bieten ab sofort Sparpläne auf mehr als 2.000 Wertpapiere – und damit das breiteste und kostengünstigste Angebot im Markt“, sagt Erik Podzuweit, Mitgründer und Geschäftsführer von Scalable Capital. „Anleger können sich in unserem Free Broker sogar kostenfrei ein diversifiziertes Portfolio aufbauen. Damit beseitigen wir Barrieren zum Kapitalmarkt.“

„Der Brokerage-Markt wird sich in den nächsten zwei Jahren mehr verändern als in den letzten 20 Jahren“, sagt Florian Prucker, Mitgründer und Geschäftsführer von Scalable Capital. „Mit unserem Broker sind wir Vorreiter dieser Revolution. Auf die Umsetzung der neuen Features sind wir sehr stolz. Der Leistungsumfang unseres Brokers sucht seinesgleichen.“

Drei Gebührenmodelle für jeden Anlegertyp

Mit dem Online-Broker von Scalable Capital können Kunden Aktien, ETFs und Fonds handeln. Im Modell „Free Broker“ ist die Einrichtung eines Aktien- oder ETF-Sparplans kostenlos, auch für die Depotführung fallen keine Gebühren an. Jeder weitere Trade kostet 0,99 Euro. Zudem können 600 ETFs der PRIME-Partner BlackRock, DWS und Invesco kostenlos gekauft und bespart werden. Kunden des Scalable Brokers zahlen bei dieser Form der Geldanlage also keinen zusätzlichen Cent Gebühren.

Das Modell „Prime Broker“ bietet für eine monatliche Flatrate von 2,99 Euro unbegrenzt viele Trades und beliebig viele Aktien- und ETF-Sparpläne. Dabei stehen den Kunden sämtliche in Deutschland handelbaren ETFs aller ETF-Anbieter zur Verfügung. Die Abrechnung der Leistung erfolgt jährlich. Das Modell „Prime Broker flex“ für 4,99 Euro pro Monat bietet denselben Leistungsumfang wie der „Prime Broker“, allerdings erfolgt hier die Abbuchung der Gebühren monatlich.

Aktien- und ETF-Sparpläne schon ab 25 Euro pro Monat

Mit dem Scalable Broker können Kunden Aktien, ETFs und Fonds montags bis freitags zwischen 8.00 Uhr und 22.00 Uhr handeln. Erst kürzlich hat Scalable Capital das Mindestordervolumen für Einzeltrades von Aktien und ETFs von 500 Euro auf 250 Euro gesenkt, beim Xetra-Handel entfällt die Mindestordergröße komplett. ETF-Sparpläne sind bereits ab 25 Euro statt zuvor 50 Euro monatlich möglich. Der Handel erfolgt über die elektronischen Handelsplattformen gettex der Börse München oder Xetra der Börse Frankfurt. Auf Xetra fällt pro ausgeführtem Trade eine Gebühr in Höhe von 3,99 Euro plus die Handelsplatzgebühr von 0,01 Prozent des Trade-Volumens - mindestens 1,50 Euro - an. Als Depotbank fungiert die Baader Bank. Der Broker von Scalable Capital steht Kunden sowohl in der iOS/Android App als auch in der Webanwendung zur Verfügung. Über ein Freunde-Werben-Programm bekommen Kunden zudem eine Gutschrift von 25 Euro für jeden weiteren Kunden, den sie für den Scalable Broker werben.

Über Scalable Capital

Scalable Capital ist ein führendes Fintech in Europa, das Menschen und technologiebasierte Geldanlage zusammenbringt. Privatpersonen bietet Scalable Capital eine digitale Vermögensverwaltung, einen Broker mit Trading-Flatrate sowie Tages- und Festgeldangebote. In der digitalen Vermögensverwaltung erstellt und verwaltet das Unternehmen für seine Kunden global diversifizierte ETF-Portfolios mit auf Wunsch nachhaltigen Anlagestrategien. Der Broker richtet sich an Selbstentscheider und eröffnet ihnen die Möglichkeit, Aktien, ETFs und Fonds zu handeln sowie ETF-Sparpläne abzuschließen. Für die kurz- und mittelfristige Geldanlage ohne Kapitalmarktrisiko bietet das Unternehmen zudem Zugang zu attraktiv verzinsten Tages- und Festgeldangeboten.

Für B2B-Partner entwickelt Scalable Capital Lösungen für die digitale Geldanlage. Zu den Partnern zählen unter anderem die Direktbank ING, die britische Barclays Bank, Siemens Private Finance, die Digital-Tochter der Santander Group Openbank, die Oskar GmbH und die Targobank.

Scalable Capital wurde 2014 von Erik Podzuweit, Florian Prucker, Adam French (zuletzt jeweils Goldman Sachs) und Professor Dr. Stefan Mittnik (Inhaber des Lehrstuhls für Finanzökonometrie und Direktor des Center for Quantitative Risk Analysis an der Ludwig-Maximilians-Universität in München) gegründet. Inzwischen beschäftigt Scalable Capital an seinen Standorten München und London mehr als 140 Mitarbeiter und verwaltet mehr als 2 Milliarden Euro. Zu den Gesellschaftern von Scalable Capital gehören unter anderem BlackRock, Holtzbrinck Ventures und Tengelmann Ventures. Die Scalable Capital Vermögensverwaltung GmbH ist ein von der BaFin reguliertes Finanzdienstleistungsinstitut nach § 32 Kreditwesengesetz (KWG); Scalable Capital Limited wird in Großbritannien von der Financial Conduct Authority (FCA) reguliert.

Weitere Informationen unter: www.scalable.capital

Für Presseanfragen

HERING SCHUPPENER
Kathrin Meyer
+49.160.53.60.965
presse@scalable.capital

Pressemitteilungen