Scalable Capital eröffnet Berliner Standort

  • Neue Dependance in der Bundes- und Gründerhauptstadt trägt starkem Wachstum des Fintechs Rechnung
  • Ina Froehner, Head of Communications, verstärkt am neuen Standort ab 1. Mai 2021 das erweiterte Managementteam des Unternehmens
  • Erik Podzuweit, Co-Gründer und Geschäftsführer von Scalable Capital: „In Berlin wollen wir vor allem Tech-Talenten und neuen Kolleginnen und Kollegen in unserem Client-Experience-Team einen Anlaufpunkt bieten“

München/London, 30. März 2021.1 Scalable Capital, Neo-Broker und Europas größter digitaler Vermögensverwalter, gründet einen Standort in Berlin. Das Münchener Fintech erweitert damit seine Präsenz in der deutschen Bundes- und Gründerhauptstadt um eine feste Dependance. Die Eröffnung des neuen Offices trägt dem starken Wachstum des Fintechs Rechnung. Bislang ist Scalable Capital mit Büros in München und London vertreten.

„Wir wachsen stark – ob bei Kunden, Assets oder in der Teamgröße“, sagt Erik Podzuweit, Co-Gründer und Geschäftsführer von Scalable Capital. „Im Jahr sechs nach unserer Gründung beschäftigen wir 220 Personen und stellen weiter ein. In Berlin wollen wir vor allem Tech-Talenten und neuen Kolleginnen und Kollegen in unserem Client-Experience-Team einen Anlaufpunkt bieten. Gleichzeitig dehnen wir unseren unternehmerischen Radius aus.“

Coronabedingt arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Scalable Capital derzeit aus dem Home Office heraus. Unter strengen Abstands- und Hygieneauflagen ist - sofern erforderlich - aber auch die Arbeit im Büro möglich. Scalable Capital hält beide Angebote aufrecht und plant, die Home-Office-Möglichkeit auch nach der Pandemie fortzuführen.

Scalable Capital gewinnt Ina Froehner als neue Head of Communications

Zu den ersten Mitarbeiter*innen im Berliner Büro wird ab 1. Mai 2021 Ina Froehner als Head of Communications gehören. Die Stelle wurde neu geschaffen, um Scalable Capital für den künftigen Wachstumskurs kommunikativ optimal aufzustellen. Neben dem Aufbau der Abteilung wird die Digitalexpertin die strategische interne und externe Kommunikation weiterentwickeln. Ina Froehner wird Teil des erweiterten Managements und berichtet an Co-Gründer und Geschäftsführer Erik Podzuweit.

„Ina bringt alles mit, um uns in unserem unternehmerischen Wachstum perfekt zu verstärken: eine ausgeprägte Digital- und Kommunikationsexpertise, ein breites Netzwerk und fundierte Erfahrung in der Fintech-Welt“, sagt Erik Podzuweit. „Wir freuen uns, dass wir mit ihr zusammen die Wahrnehmung von Scalable Capital im Markt weiter ausbauen werden.“

Ina Froehner kommt von finleap, Europas führendem Fintech-Ökosystem, wo sie zuletzt als Vice President Communications & Marketing die interne und externe Kommunikation und das Marketing leitete. Zudem war sie Teil des Managements des Technologieanbieters finleap connect und für die externe Kommunikation verschiedener Fintechs des Portfolios verantwortlich. Zuvor arbeitete sie acht Jahre beim E-Commerce-Unternehmen DaWanda, zuletzt als Director Corporate & Brand Communications.

Neben ihrer beruflichen Tätigkeit ist Froehner seit 2017 Mitglied des Präsidiums des BdKom (Bundesverband der Kommunikatoren e.V.). Als Bildungsbeauftragte kümmert sie sich dort ehrenamtlich um die Nachwuchsförderung und um digitale Themen.

1Zur besseren Lesbarkeit verwendet Scalable Capital in diesem Dokument auch das generische Maskulinum, versteht darunter aber alle Geschlechter.

Über Scalable Capital

Scalable Capital ist ein führendes Fintech in Europa, das Menschen und technologiebasierte Geldanlage zusammenbringt. Privatpersonen bietet Scalable Capital eine digitale Vermögensverwaltung, einen Broker mit Trading-Flatrate sowie Tages- und Festgeldangebote. In der digitalen Vermögensverwaltung erstellt und verwaltet das Unternehmen für seine Kunden global diversifizierte ETF-Portfolios mit auf Wunsch nachhaltigen Anlagestrategien. Der Broker richtet sich an Selbstentscheider und eröffnet ihnen die Möglichkeit, Aktien, ETFs und Fonds zu handeln sowie ETF-Sparpläne abzuschließen. Für die kurz- und mittelfristige Geldanlage ohne Kapitalmarktrisiko bietet das Unternehmen zudem Zugang zu attraktiv verzinsten Tages- und Festgeldangeboten.

Für B2B-Partner entwickelt Scalable Capital Lösungen für die digitale Geldanlage. Zu den Partnern zählen unter anderem die Direktbank ING, die britische Barclays Bank, Siemens Private Finance, die Digital-Tochter der Santander Group Openbank, die Oskar GmbH und die Targobank.

Scalable Capital wurde 2014 von Erik Podzuweit, Florian Prucker, Adam French (zuletzt jeweils Goldman Sachs) und Professor Dr. Stefan Mittnik (Inhaber des Lehrstuhls für Finanzökonometrie und Direktor des Center for Quantitative Risk Analysis an der Ludwig-Maximilians-Universität in München) gegründet. Inzwischen beschäftigt Scalable Capital an seinen Standorten München und London mehr als 140 Mitarbeiter und verwaltet mehr als 2 Milliarden Euro. Zu den Gesellschaftern von Scalable Capital gehören unter anderem BlackRock, Holtzbrinck Ventures und Tengelmann Ventures. Die Scalable Capital Vermögensverwaltung GmbH ist ein von der BaFin reguliertes Finanzdienstleistungsinstitut nach § 32 Kreditwesengesetz (KWG); Scalable Capital Limited wird in Großbritannien von der Financial Conduct Authority (FCA) reguliert.

Weitere Informationen unter: www.scalable.capital

Für Presseanfragen

HERING SCHUPPENER
Kathrin Meyer
+49.160.53.60.965
presse@scalable.capital

Pressemitteilungen