Client Testimonial Frohn

Quotation mark openIch bin sicher, dass ich mit Scalable Capital bei dem für mich richtigen Vermögensverwalter angekommen bin. Quotation mark close

Rolf Frohn, 60

arbeitete zuletzt 25 Jahre für die Schwarz Gruppe (Lidl, Kaufland), unter anderem als Bereichsleiter für Verwaltung und Controlling in einem Logistikzentrum. Seit eineinhalb Jahren befindet er sich im Ruhestand. Mit traditionellen Vermögensverwaltern hat er schon einige Erfahrungen gesammelt – und viel Lehrgeld bezahlt, wie er sagt. Bei Scalable Capital fühlt sich der Diplom-Kaufmann mit seinem Vermögen endlich gut aufgehoben.

Legen Sie schon länger Geld an den Kapitalmärkten an?

Ja. Meist habe ich auf die Dienste von klassischen Vermögensverwaltern zurückgegriffen. So hatte ich schon viele verschiedene Investments im Portfolio: Aktien, Anleihen, aktiv gemanagte Fonds, ETFs, Devisen, Rohstoffe, Optionsscheine und geschlossene Fonds. In Absprache mit meiner Hausbank habe ich auch selbst ein wenig mit Aktien spekuliert.

Wie lautet Ihr Fazit zu diesen Anlagen?

Die Vermögensverwaltung war eine Katastrophe. Sie war teuer, hat zu viele Transaktionen durchgeführt, und u.a. mit den geschlossenen Fonds habe ich viel Geld verloren. Für mich war das eine Vermögensvernichtungsmaschine. Im Vordergrund stand der Profit der Bank.

Würden Sie sich heute als erfahrenen Investor beschreiben?

Ja, aber auf dem Weg dahin habe ich wie oben erwähnt viel Lehrgeld bezahlt.

Warum legen Sie überhaupt Geld an den Börsen an?

Finanzmärkte und wirtschaftliche Zusammenhänge interessieren mich schon lange. Und etwas „Spielgeld‟ in Aktien zu stecken, hat einfach Freude gemacht. Zugleich bin ich überzeugt davon, dass man langfristig mit Aktienanlagen am besten fährt. Vermögensaufbau und Altersvorsorge sind die Ziele, die ich dabei verfolge.

Und worauf legen Sie Wert, wenn Sie heute investieren?

Der technische Ansatz von Scalable Capital kommt mir sehr entgegen. Zudem achte ich auf niedrige Kosten, Transparenz, einen guten Online-Service und auf eine App, mit der ich mein Portfolio jederzeit überblicken kann. Sehr wichtig ist auch, dass der Vermögensverwalter das Verlustrisiko in meinem Portfolio ständig überwacht und Anpassungen vornimmt, um dieses Risiko im gewünschten Rahmen zu halten.

Haben Sie sich deshalb für Scalable Capital entschieden?

Auch. Außerdem habe ich Professor Stefan Mittnik, den Scalable-Mitgründer, persönlich kennengelernt. Seine Forschungsarbeit an der LMU München hat mich sehr interessiert. Nachdem er von seiner Idee erzählt hatte, eine „Vermögensverwaltung für jedermann‟ zu gründen, völlig transparent und automatisiert, habe ich mir Scalable Capital Ende 2015 live angesehen. Seither lasse ich einen großen Teil meines Vermögens dort verwalten.

In welcher Risikokategorie?

Ich habe zwei Portfolios. Ein risikoreicheres mit einem VaR von 20 Prozent und ein risikoärmeres mit 10 Prozent. So kann ich beide Strategien vergleichen.

Intelligente Geldanlage

Wie sind Ihre Erfahrungen mit Scalable Capital?

Ich bin sicher, dass ich mit Scalable Capital bei dem für mich richtigen Vermögensverwalter angekommen bin. Es wäre schön gewesen, wenn ich diese Erfahrung schon vor 30 Jahren gemacht hätte. Aber da gab es so ein Angebot nicht.

Transparenz, niedrige Kosten, Risikoüberwachung und App: Ich bin mit dem gesamten Service sehr zufrieden.

Sie verfolgen Ihr Portfolio also vor allem über die App?

Wenn ich unterwegs bin, ja. Von zu Hause aus nutze ich eher den Browser. Zum Glück geht ja beides.

Turquoise Line

Wollen auch Sie Ihre Erfahrungen mit Scalable Capital teilen? Kontaktieren Sie uns heute.
T: +49 (0) 89 380 380 67 | service@scalable.capital

Professionelle Vermögensverwaltung.

Keine Mindestlaufzeit. Keine versteckten Kosten. Volle Transparenz.